Vorträge - Konzerte -Exkursionen Lesungen

Archiv - Was war los?

Hier finden Sie einen Rückblick auf die Semesterprogramme vergangener Jahre. Beginnend mit dem Sommersemester 2015. Siehe oben in der Leiste unter Archiv:

- KK-SS-2015

- KK-WS-2015

- KK-SS-2016

- KK-WS-2016

- KK-SS-2017

- KK-WS-2017

KK-SS-2018

<div id="if_widget1519744810"></div>
<script charset="windows-1250" src="http://www.infranken.de/fileadmin/scripts/widget/widgetjs/?art=55467&picsize=1&bg=FFFFFF&al=ja&h=000000-16&a=000000-12&l=000000-12&id=3200181&pfad=/community/blog/&ts=1519744810"></script>

 

 

Sonntag,  24. September 2017 - 16.00 Uhr

 

 

Virtuose Kostbarkeiten Musik in der Tradition Luthers Solowerke für Violine und Violoncello von Telemann, Bach, Gabrielli und Reger.

 

 

Konzert in der Emmauskirche, Kirchenweg 5

 

 

Walter Forchert, Violine, (ehem. Konzertmeister der Bamberger Symphoniker)  und Karlheinz Busch, Violoncello (Moderation)

 

 

Eintritt: 10 €, ( 8 €  erm. für KK- Mitglieder), (6 € für Schüler und Stud.)

 

 

KONZERTPROGRAMM

 

 

 

 

JOHANN SEBASTIAN BACH

 

 

Suite II d-Moll für Violoncello solo BWV 1008

 

 

 zum 250. Todestag

 

 

GEORG PHILIPP TELEMANN

 

 

Fantasie für Violine solo D-Dur TWV 40:17

 

 

Fantasie für Violine solo f-Moll TWV 40:16

 

 

 GIOVANNI BATTISTA DEGLI ANTONII

 

 

 Ricercata XII G-Dur für Violoncello solo

 

 

  MAX REGER

 

 

(1873-1916)

 

 

Präludium d-Moll op.117 Nr.6 für Violine solo



 



__________________________________________________________________________________________

Das Copyright für Fotos/Texte liegt bei den jeweiligen Referenten, Musikern, Künstlern, Fotografen oder beim Kulturkreis










Donnerstag , 1. Februar 2018, 19.30 Uhr

Die Grafschaften von Kent und Sussex

Kathedralen, Gärten, Klippen...

Der Südosten Englands besticht nicht nur durch seine beeindruckende Natur- Steilküsten und sanft rollende Hügel ! Auch die Kunst erweist sich als sehr vielfältig. Die großartige Kathedrale von Canterbury weist alle Stile von romanisch bis spätgotisch auf. Viele kleine Städte, Parks, Schlösser und Gärten sind typisch für diese Gegend. Wir hören auch von bedeutenden historischen und literarischen Figuren der englischen Vergangenheit.

Vortrag, Katja Boampong-Brummer, Erlangen

Resengörgsaal, Eintritt frei





Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19 Uhr

14. Festliches Weihnachtskonzert mit dem Bamberger Streichquartett und Marcos Fregnani (Flöte)

„Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns geschenkt“

 Im Konzert erklingen zwei Flötenkonzerte von Mozart und Pergolesi, die Weihnachtssinfonie von Corelli, ein Streichquartett von Schubert u.a.

Moderation: Karlheinz Busch

 BAMBERGER STREICHQUARTETT

Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch

(Mitglieder der Bamberger Symphoniker)

Stadtpfarrkirche St. Nikolaus

Eintritt: 14 €, ( 12 € erm. für KK- Mitglieder), (6 € für Schüler und Stud.)





Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr

 Ebermannstädter Heilpraktiker stellen ihre Methoden vor

Susanne Ehrenspeck: „Zoff im Kinderzimmer“

Ursula Bosnjak: Burn out, Prüfungsängste, Konzentrationsschwierigkeiten verstehen und ganzheitlich behandeln

Resengörgsaal, Eintritt frei


Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19 Uhr

LITERATURBÜHNE Rainer Streng

 „Wenn der Weihnachtsbaum brennt …“

Humorvoll, kritisches Weihnachtsprogramm

Turbulente Geschichten und heitere Katastrophen rund ums Fest, dazu die gerade noch zumutbare Gewürzmischung an Nachdenklichkeit und Tiefsinn

bietet das zahme, zornige und ziemlich zündelnde literarische Programm. Stille Nacht allerseits!

Musikalisch umrahmt vom Saxophonquartett "Les Quatre"

Eintritt: VVK 8, €, AK 10 €.

Scheune im Wiesentgarten, Am Kirchenwehr 10





Sonntag, 22. Oktober 2017

Eisenerz – versteckter Reichtum der Frankenalb und ihres Umlandes

Die Frankenalb birgt Eisenerztypen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters. Sie alle wurden einst in kleinerem oder größerem Umfang abgebaut. Wir besuchen die Erze und gehen ihren alten Abbauspuren nach.

Treffpunkt 8.30: Forchheim, Streckerplatz; 9.00: Ebermannstadt, P2 ((Rewe-Getränkemarkt). Mittagseinkehr. Festes Schuhwerk für Wanderungen, evtl. Regenkleidung. Rückkehr ca. 19 Uhr.

Kosten: (Bus und Führung): 19 €;

Anmeldung: über die VHS ab 12. September 2017 entweder telefonisch bei der VHS Forchheim 09191-861060 oder online www.vhs-forchheim.de


Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Elektro-Mobilität: E-Autos, E-Bikes, Pedelecs - Technik mit Zukunft?

Vortrag: Dominik Bigge, Landratsamt Forchheim, Fachbereich Energie und Klima

Resengörgsaal, Eintritt frei


 Dienstag, 31. Oktober 2017, 15 Uhr

Andreas Handtke "Der falsche Ritter"

Singspiel über Martin Luther für Kinderchor und Instrumente

Eine Geschichte über Martin Luther, den "falschen Ritter", der mit Worten statt mit Waffen für den Glauben kämpft.

Ausführende: Kinderkantorei St. Johannis; Instrumentalensemble; Leitung: Stephanie Spörl

Emmauskirche, Kirchenweg 5

Eintritt frei, Spenden erbeten.

In Kooperation mit Kirchenmusik an St. Johannis


Donnerstag, 16. November 2017, 19.30 Uhr

Die Fränkische Schweiz von ihrer Entdeckung (1812) bis zur Erklärung zum Notstandsgebiet (1948) – Eine Landschaft im Wechselspiel der deutschen Geschichte

Anhand von Dokumenten und Bildern zeigt der Referent die Entwicklung und die Veränderungen in der Fränkischen Schweiz vom Beginn des 19. bis zur Mitte des 20.Jahrhunderts auf.

Vortrag, Dr. Manfred Franze

Resengörgsaal, Eintritt frei





Sonntag, 15. Oktober 2017, 17.30 Uhr

Orgelvesper zur Kirchweih

Ebermannstädter Organisten spielen Werke aus verschiedenen Epochen

Eintritt frei! Spenden für den Erhalt der Orgel erbeten

St. Nikolaus, Ebermannstadt


Freitag, 20. Oktober 2017, 19 Uhr

Bluesabend mit Wolfgang Kalb

Fingerpicking & Bottleneck Blues Guitar

Mehr als 40 Jahre spielt und singt Wolfgang Kalb akustischen Blues, vorwiegend Country Blues, angereichert durch Ragtimes, Gospelsongs oder auch Jazzballaden.

Neben den etablierten Bluesfestivals gastiert er regelmäßig in den renommierten Jazzclubs Deutschlands, Österreichs und der Schweiz (z. B. New Orleans Jazz Festival in Wendelstein.

Erzählungen über den Blues, die Entstehung der Lieder und persönliche Erfahrungen ergänzen die musikalische Reise durch die Geschichte dieser Musik.

Eintritt: VVK 8, €, AK 10 €.

Scheune im Wiesentgarten, Am Kirchenwehr 10





Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Kuba – bevor es die Amerikaner erobern

Bröckelnde Barockfassaden, schrottreife Oldtimer, Koralleninseln mit Sand, so weiß wie Puderzucker, Rumba und Salsa, Cuba Libre und Mochitos, Sozialismus unter Denkmalschutz – all das garniert mit einer unvergleichlichen Mischung aus Melancholie und Lebensfreude: Das ist Kuba. Aber wie lange noch?

Vortrag, Adolf Riechelmann

Resengörgsaal, Eintritt frei






Donnerstag,  28. September 2017, 19.30 Uhr

Gibt es evangelische Tracht?

Vortrag , Dagmar Rosenbauer

Resengörgsaal, Eintritt frei


Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Madeira – Insel des ewigen Frühlings

Die Vulkaninsel im Atlantik zeichnet sich durch ein gleichbleibendes Klima über das ganze Jahr aus. Sie ist v.a. ein Paradies für Naturfreunde und Wanderer. Berühmt ist Madeira für seine Blumenpracht.

Unsere Tour führt uns in die Hauptstadt Funchal: zu Blumenfest, Madeirawein und in  Orchideengärten. Wir wandern entlang der Levadas, alter Bewässerungskanäle, und durch Lorbeerwälder. Bergwanderungen führen auf das Dach der Insel, dem 1800 m hohen Pico Ruivo und ins abgelegene Nonnental.

 Vortrag, Helmut Hof

Resengörgsaal, Eintritt frei



KK-WS-2017






KK-WS-2016

Donnerstag, 22.09.2016, 19.30 Uhr

75 Jahre Vierling in Ebermannstadt – Chronik eines Familienunternehmens

Teil II: Burg Feuerstein

Die Geschichte von Burg Feuerstein vom Forschungslaboratorium bis zur Jugendburg wird in diesem Vortrag nachgezeichnet: Angefangen mit dem Erwerb der Grundstücke von Pfarrer Fröhlich über den Bau und seine Finanzierung, die Forschungsprojekte für die verschiedenen Waffengattungen der Wehrmacht bis hin zur Einnahme der Burg durch die Amerikaner und die Verwaltung des gesamten Anwesens durch die verschiedenen Treuhänder während der Zeit der Internierung von Vierling und dem Verkauf seines Eigentums an die Erzdiözese Bamberg spannt Peter Kriegl den Bogen von 1941 bis 1949.

Vortrag, Peter Kriegl, Ebermannstadt

Resengörgsaal, Eintritt frei

Samstag, 24. 09 2016 - 15:00 Uhr

Wohl bekomm s! - Ein feuchtseliger Spaziergang durch die Ebermannstädter Biergeschichte.

Treffpunkt: vor der Stadtpfarrkirche
Ein fröhlicher Spaziergang mit Ebermannstädter Wirtshausgschichtla, vorbei an den Sehenswürdigkeiten mit der Marienkapelle und musikalischen Beiträgen aus der Ebermannstädter Liederhandschrift mit den „EBSer Pfeifen“. Es gibt Geschichten vom „Weinmüller“, dem „Ebermannstädter Bierkrieg“, der Braukultur, dem „kaiserlichen Getränk“ und einiges mehr.

Preis pro Person 15.00 € für Führung, Musik, Getränkeverkostung und Wienerla.
Dauer etwa 3 Stunden.

Eine Anmeldung bei der Touristinformation Ebermannstadt, Tel. 09194 50640, E-Mail: touristinfo@ebermannstadt.de ist erforderlich.
Die Stadtführung findet ab 15 Teilnehmer statt.

Donnerstag, 6.10.2016, 19.30 Uhr

Safari zur Vogelwelt Südwestafrikas

Peter Spätling bereist seit vielen Jahren jährlich einmal den Südwesten Afrikas. Von Anfang an hat ihn die reiche Natur mit ihren Tieren begeistert. Doch es sind nicht nur die berühmten Big Five, für die er sich interessiert, sondern vor allem die außergewöhnlich reiche Vogelwelt. Nach einer kurzen Einführung in Klima und Landschaften in Südwestafrika, werden in dem Vortrag ca. 100 typische Vogelarten der verschiedenen Ökosysteme in diesem Raum des südwestliche Afrikas vorgestellt. Dabei wird sowohl auf Ähnlichkeiten mit europäischen Vögeln, als auch auf wesentliche Unterschiede eingegangen. Auch europäische Zugvögel, die in diesem Bereich Afrikas überwintern, finden Erwähnung. Noch ist die Vogelwelt erheblich reicher und bunter als die in Europa, doch auch hier schreitet die Bedrohung der Lebensräume durch zunehmende Zivilisation fort.

Vortrag, Peter Spätling, Pegnitz

Resengörgsaal, Eintritt frei


Donnerstag, 13.10.2016, 19.30 Uhr

Fellner Dolinen-Höhle  bei Gößweinstein

Die Forschungsgeschichte über eine der größten  geologischen Naturdenkmäler der Fränkischen Schweiz

 Nachweislich besteht eine Verbindung der Fellner Doline am Breitenberg in Gößweinstein und der 1,2 km entfernten Stempfermühlquelle. Seit über 120 Jahren wird in dieser über 100 m tiefen Dolinenhöhle geforscht. Mehrere bekannte Höhlenforscher haben sich in der Vergangenheit an der Erforschung der Doline versucht. Neben der in den unteren Teilen der Höhle vorhandenen einmalig schönen Versinterungen steht natürlich die Frage nach Fortsetzungen, möglicherweise sogar in einunterirdisches Flußsystem, im Vordergrund. Die Antworten dazu wird Ihnen neben sehenswerten Bildern ein kleiner Filmbeitrag über eine Befahrung dieser Höhle aus dem letzten Jahr geben. 

Vortrag, Ferdinand Haselmeier, Gößweinstein        

Resengörgsaal, Eintritt frei

Sonntag, 16.10.2016, 17.30 Uhr

Kirchenkonzert zur Kirchweih

Der kath. Kirchenchor und die Organisten singen und spielen Werke aus verschiedenen Epochen

Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, Eintritt frei

Donnerstag, 20.10.2016, 19.30 Uhr

Alternative Heilmethoden

Ebermannnstädter Heilpraktiker stellen ihre Heilmethoden vor

Susanne Ehrenspeck: Die Kraft der Sprache

Manchmal ist nicht Schweigen, sondern Reden Gold wert. Denn Worte haben ihre eigene Energie,  beeinflussen sowohl uns selbst als auch andere. Diese Wirkung ist körperlich spürbar. Es gibt Worte, die uns schwächen, aber auch solche, die uns stärken. Letztere gilt es vermehrt in unseren täglichen Sprachgebrauch hereinzunehmen, um kraftvoll durchs Leben zu gehen.

Gabriele Keck: Vorzeitigen Altern mit Qigong Yangsheng entgegenwirken

Die Kraft des Qigong Yangsheng entdecken. Schon vor über 2000 Jahren machten sich die Menschen Gedanken, wie sie dem Alterungsprozess entgegenwirken können. Wie können wir es schaffen im fortgeschrittenen Lebensalter unsere Lebensqualität zu erhalten

Fabiola Reges Huber: Meerrechtich & Co.- Pflanzliche Antibiotika

Antibiotika sind absolut keine Errungenschaft der modernen Medizin. Da Bakterien nicht nur Pilze befallen, sondern auch andere Pflanzen, haben auch diese im Lauf der Evolution eine Vielzahl von schützenden Wirkstoffen entwickelt, eben die pflanzlichen Antibiotika.

Es gibt eine Vielzahl von Pflanzen, die ganz sanft ihre antibiotische Wirkung entfalten und bei denen eine Resistenzbildung völlig unbekannt ist. Mehr noch, die pflanzlichen Antibiotika wirken oftmals nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Viren und Pilze, jedoch ohne die für uns nützlichen Bakterien zu zerstörten (lt. Prof. Uwe Frank, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Freiburg).

Z.B. der Meerrettich, er enthält Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Natrium und Magnesium. Zudem enthält er die Wirkstoffe Allicin und Sinigrin. Dies sind antibiotische Wirkstoffe, die den Meerrettich zu einer Pflanze machen, die dem allseits bekannten Penicillin in seiner Wirkung ähneln

Resengörgsaal, Eintritt frei

Sonntag, 23.10.2016, 8.30 - 19 Uhr

Zu Obermainalb und Maintal

2015 wurde ein neues Wanderpfadnetz an Obermain, Alb und im Vorland eingeweiht. Acht Keltenwege sind mit 52 Schautafeln bestückt. (Dazu ist ein Begleitband erschienen.)

Wir werden einige ausgewählte  reizvolle Wegstrecken und Standorte besuchen, die von der Albhochfläche über den Albrand (Erzabbau, Banz) bis ins Maintal reichen.Dabei werden Geologie, Landschaftsgeschichte, Prähistorie und Kulturgeschichte behandelt.

 Treffpunkt 8.30: Ebermannstadt, P2 (zwischen Landratsamt und Rewe-Getränkemarkt).

 9.00:  Forchheim, Streckerplatz;

Mittagseinkehr. Festes Schuhwerk für Wanderungen (ca. 5 km, bis 200 m Höhenunterschied,überwiegend bergab), evtl. Regen-kleidung.       

Rückkehr ca.19 Uhr.

Kosten (Bus und Führung): 19 €; Mitglieder, Jugendliche und Studenten 10%  Ermäßigung.

 Anmeldung: über die VHS ab ca. 13.09.2016 entweder telefonisch  bei der Stadt Ebermannstadt 09194-50621/22/24/26, bei der VHS Forchheim 09191-861060  oder online www.vhs-forchheim.de

Exkursion, Prof. Wolfgang Schirmer

Donnerstag, 27.10.2016, 19.30 Uhr

Energieeinsparung und Einbruchschutz durch Fenstertausch

Wie hoch ist die Energieeinsparung durch die Erneuerung der 

Fenster?

Was ist besser? Die 2- oder 3- Scheiben Verglasung der Fenster?

Welchen U-Wert sollten die Fenster haben? Welchen Einfluss hat der U-Wert des Mauerwerks?

Sollten Fenstertausch und Dämmmaßnahmen sinnvoller Weise kombiniert werden?

Welche Maßnahmen zum Einbruchschutz können nachgerüstet oder beim Austausch von Fenstern mit berücksichtigt werden?

Muss das Lüftungsverhalten nach dem Ausstausch verändert werden?

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Vortrag in Kooperation mit der Klimaoffensive des Landkreises Forchheim, Paul Pohlmann

Resengörgsaal, Eintritt frei


Freitag, 28.10. 2016, 20.00 Uhr

Martin Kubetz & Band: Liebe auf der Flucht

Singer-Songwriter-Musik vom Feinsten – mit Angela Isidora Leal (Violine)

und Roland Duckarm

Der Pianist und Sänger Martin Kubetz präsentiert einen deutschsprachigen Songzyklus  aus eigener Feder - voll großer Gefühle und wilder Poesie. Das ist nicht immer leichte Kost und schon gar nichts zum Nebenbei -Hören. Doch wer die Ohren öffnet, den nimmt die Musik mit auf eine wilde Reise durch himmlische  und höllische Gefühlswelten, zu den magischen, tragischen und manchmal auch komischen Momenten  einer Glückssuche. "Liebe auf der Flucht" ist Kubetz' Herzensprojekt - und das spürt man in jedem Augenblick.

Die Intensität seines Vortrags zieht das Publikum schnell in den Bann. Getragen wird er  dabei durch das virtuose und zugleich feinfühlige Spiel Angela Isidora Leal (Violine) und Roland Duckarm (Schlagzeug/Percussion). Einprägsame Melodien, ungewöhnliche Arrangements und eine eigenwillige Stilmischung irgendwo  zwischen Chanson, Piano-Rock und Weltmusik machen diesen  Abend zu einer lohnenden Entdeckungsreise.

Wiesentgarten, Eintritt 12 € / 10 € im VVK, Touristinfo Ebermannstadt


Donnerstag, 10.11.2016, 19.30 Uhr

Gefallen auf dem Feld der Ehre ...“ – Unsere Heimat im ersten Weltkrieg.
Teil 2: Von der Militärdiktatur über den Sturz der Monarchie zur Republik (1916-1919)

Im 2. Teil geht es um die Militärdiktatur Hindenburgs und Ludendorffs. Sie bestimmten ab August 1916 verantwortlich die Politik im Deutschen Reich. Sowohl an der Front wie auch in der Heimat wurden die Not und der Zwang größer. Die Mangelwirtschaft führte dazu,dass Kinder, deren Väter an der Front kämpften, ins Forchheimer Waisenhaus gegeben wurden.

Die Zeitungen waren voll mit Meldungen über Notlagen und Schicksalsschlägen. In Forchheim und auf dem Land mussten französische und russische Kriegsgefangene fehlende Arbeitskräfte ersetzen. Mit dem abrupten Kriegsende bildeten sich spontan Arbeiter- , Soldaten- und Bauernräte, die Einfluss auf die örtlichen Behörden nahmen.

Große Auseinandersetzungen gab es um den Religionserlass, den die neue Regierung unter Johannes Hoffmann durchsetzte, Bürgerwehren entstanden aus Furcht vor kommunistischen Übergriffen und in Forchheim kam es mit dem „blutigen Weißen Montag“ zu einer brisanten politischen Zuspitzung.

Mit den Kommunalwahlen am 15. Juni 1919 beruhigte sich die Lage – ohne dass große Freude über die neue demokratische Ordnung ausbrach.

Vortrag, Dr. Manfred Franze, Ebermannstadt

Resengörgsaal, Eintritt frei


Donnerstag, 17.11.2016,19.30 Uhr

Der Iran- ein ergiebiges Kapitel aus 1001 Nacht

von Kyros bis Khamenei

Ein Bericht über eine Reise 2015 mit einem Gang durch 2500 Jahre Geschichte.

Vortrag,  Katja  Boampong-Brummer, Erlangen

Resengörgsaal, Eintritt frei


Sonntag, 20.11.2016, 16 Uhr

Requiem von John Rutter und Maurice Duruflé

Requiemvertonungen aus dem 20. Jh. 

Camerata Würzburg, Solisten

Kammerchor Sonorite, Leitung Stephanie Spörl

Stadtpfarrkirche St Nikolaus Ebermannstadt

Eintritt. 18,-- € ( ermäßigt 14,- € ), VVk, Touristinfo Ebermannstadt


Donnerstag, 24.11.2016, 19.30

Kulturen lernen sich kennen

Das P-Seminar „Kulturen lernen sich kennen“ des Gymnasiums Fränkische Schweiz Ebermannstadt hat in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen aus der Umgebung ein Hörbuch basierend auf deren Geschichten erstellt.

Die Flüchtlinge stammen aus verschiedenen Kulturen und jeder hat seine eigene Geschichte.

Diese Vielzahl an spannenden, traurigen, berührenden, tragischen, aber sogar auch lustigen Erlebnissen wurde in diesem Seminar entdeckt und in einem Hörbuch mit eigens geschriebenen Texten sowie selbstkomponierter musikalischer Untermalung umgesetzt. Die Teilnehmer des Seminars lernten andere Kulturen mit ihren eigenen Sitten und Traditionen kennen. Dabei wurden viele verschiedene Stationen durchlaufen: Angefangen beim Kennenlernen anderer Menschen, hin zum Verfassen der Texte über die Komposition eigener Musik bis zur letztlichen Fertigstellung im Tonstudio. Dies alles wurde von den Schülern selbst organisiert sowie die notwendigen Rahmenbedingungen eigens geschaffen.

Im Laufe des Abends soll dem Publikum dieses Projekt und seine Entstehung näher gebracht werden.

Resengörgsaal, Eintritt frei

Mittwoch, 14. 12.2016,19.00 Uhr

Weihnachtszeit- Geschichtenzeit

Ilse Baumgartner erzählt musikalisch umrahmt durch das

Saxophonquartett "Les Quatre"

Scheune im Wiesentgarten

Dienstag, 27.12.2016, 19.00 Uhr

Festliches Weihnachtskonzert mit dem Bamberger Streichquartett und Pierre Martens, Fagott

„Ich steh‘ an deiner Krippe hier“

Programm:
*Johann Pachelbel (1653-1706) - Canon in D für Streicher

*A.Vivaldi (1678-1741) - Concerto e-Moll RV 484 für Fagott, Streicher und B.c.

*F. Manfredini (1688-1750) - Concerto grosso per il santissimo natale in C-Dur (Weihnachtskonzert)

*W.A. Mozart (1756-1791) - Konzert für Fagott und Streicher KV 191

*J. Haydn (1732-1809) - Quartett d-Moll op. 76 Nr.2 “Quintenquartett”

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch
(Mitglieder der Bamberger Symphoniker)
PIERRE MARTENS, FAGOTT
(Solofagottist der Bamberger Symphoniker- Professor an der Musikhochschule Lübeck)

Moderation: Karlheinz Busch
                                 

Pfarrkirche Sankt Nikolaus, Ebermannstadt

Eintritt 14 € / 12 €, VVK, To



 

Kartenvorverkauf bei Touristinfo
Bahnhofstraße 5
91320 Ebermannstadt
Tel: 09194-506 40
E-Mail:
touristinfo@ebermannstadt.

 

Copyright-KK-gth-2015-2018

45125

Der Kulturkreis Ebermannstadt ist Mitglied der VHS des Landkreises FO