Kulturkreis 

   Vorträge - Konzerte         Exkursionen - Lesungen

Nach den Meinungsäußerungen einiger Gruppierungen und Personen, finden Sie hier eine Information zu den Themen, die "im Gespräch" sind:

Lässt der Kulturkreis die Innenstadt ausbluten?


Natürlich nicht! Die meisten Veranstaltungen finden in der Innenstadt statt , z.B. im Hasenbergzentrum, beim Resengörg, im Wiesentgarten, am Bürgerhaus, in den Kirchen St.Nikolaus und Emmaus, ...

70 Jahre lang gibt es Vorträge und Veranstaltungen im Resengörgsaal. Dies ist unser Stammlokal seit Gründung des  Kulturkreises 1948/1949. Das hat sich nie geändert.

Nur gibt es manchmal die Notwendigkeit, moderne Medien einsetzen zu können oder eine andere Anordnung zu finden. Da müssen wir ausweichen. Wir finden im Hasenbergzentrum immer Gastfreundschaft und Unterstützung. Dafür sind wir sehr dankbar!


Und wenn der Saal zu klein ist oder Konzerte und Lesungen angeboten werden?


Für größere oder konzertante Veranstaltungen haben wir in Ebermannstadt weitere Orte, worüber wir uns freuen. Wir haben keinen eigenen Raum  wie z.B. andere Vereine. Das würde auch nicht funktionieren, da zu uns nicht nur Mitglieder aus Ebs kommen, sondern viele Interessenten aus anderen Gemeinden. Für die Benutzung der Räumlichkeiten entstehen Kosten für den Aufwand.


Wie ist das mit Kulturkreis, Stadt und VHS des Landkreises FO?


Der Kulturkreis Ebermannstadt  arbeitet kooperativ mit der Stadt Ebermannstadt und der VHS des Landkreises Forchheim zusammen und übernimmt den gesetzlichen Auftrag zur Erwachsenenbildung wahr. Der Kulturkreis Ebermannstadt fungiert als Volkshochschule der Stadt Ebermannstadt. Frau Bürgermeisterin Meyer ist ebenso wie vorher Herr Kraus kraft Amtes Mitglied im Beirat des Kulturkreises.

Bei der Miete der städtischen Räume, wie z.B. im Hasenbergzentrum, sollte es eine Unterstützung geben, da die Vorstandschaft, Beiräte  und besonders die Vorsitzende seit Jahren ehrenamtlich und unbezahlt den Bildungsauftrag leisten.

Das umfassende und abwechslungsreiche Programm für zwei Semester pro Jahr wird jetzt wie auch in den vergangenen Jahren arbeitsaufwändig organisiert und zwar

EHRENAMTLICH UND OHNE BEZAHLUNG - Stunden werden nicht gezählt!


Was bietet der Kulturkreis? Wo findet man das Programm?


 Es gibt in jedem Semester Vorträge zu den verschiedensten Themenbereichen, Lesungen und Konzerte. 2 Konzerte finden  z.B. in der Pfarrkirche statt,  u.a. das hochkarätige Weihnachtskonzert mit Mitgliedern der Bamberger Symphoniker, das weit über die Landkreisgrenzen Besucher anzieht sowie 2 Veranstaltungen im Wiesentgarten.

Alle Veranstaltungen finden Sie im Fokus - Veranstaltungskalender. Unsere Flyer werden vielerorts und auch im Touristbüro ausgelegt. Unsere Homepage wird zum jeweiligen Semesterprogramm aktualisiert.

Sie finden uns unter www.kulturkreis-ebs.de und auf der  Homepage der Stadt.


"Wer suchet, der findet" viele Möglichkeiten sich zu informieren, auch in der Presse.

Bester Vorschlag: werden Sie Mitglied, dann bekommen Sie das Programmheft bisher 2x im Jahr nach Hause! In Zukunft können Sie das Programm bei der VHS selbst downloaden oder die Hefte an zentralen Orten der Stadt mitnehmen.


Gibt es schon Veranstaltungen im neuen Hasenbergzentrum?

Ja, wir haben schon einige Veranstaltungen dort mit Erfolg durchgeführt. Unseren Gästen gefällt besonders der große Raum, die moderne Technik und der barrierefreie Zugang.

Veranstaltungen, die im Hasenbergzentrum stattfinden, finden Sie im Programmheft der VHS, in der Presse, und natürlich am besten auf unserer Homepage.


Was macht eine Mitgliedschaft so besonders?


Alle Veranstaltungen sind der gesamten Bevölkerung frei zugänglich. Unsere Mitglieder können einen Tag früher die Kurse buchen und erhalten 10 % Rabatt. Die Vorträge sind kostenlos ( ca. 10-15 im Jahr). Ein Großteil der Mitgliedsbeiträge fließt in der Versand der VHS-Hefte 2 mal jährlich und in den Rabatt für die Kurse, die von der Kreis-VHS organisiert werden.
 

Wir möchten auch in die Zukunft blicken und allen Jugendichen und Kindern die Tür zur Kultur öffnen. Sie können an Kursen teilnehmen und erhalten großen Rabatt bei den Eintritten. Wir freuen uns immer, dass auch Kinder den Weg in klassische Konzerte finden. Wo hätten sie sonst die Gelegenheit dazu? P-Seminare und jugendliche Referenten haben bei den Vorträgen wiederholt die Gelegenheit gehabt, ihre Themen vorzustellen.



Wie und wer kann man Kulturarbeit unterstützen?


Es ist für den Kulturkreis sehr schwierig 25 bis 30 Veranstaltungen zu finanzieren. Wir sind sehr froh, dass uns von Privatleuten großzügige Spenden erreichen. Und wir sind auch froh, wenn wir für die Räume keine große Summen bezahlen müssen. Falls Sie einen Spende machen möchten, wir wären dankbar und lassen das Geld unmittelbar in die Kulturarbeit fließen.


Warum ist unsere Vorsitzende, Frau Gabi Thaller-Rauch, in der ISEK-Lenkungsgruppe?


 Als Vorsitzende des Kulturkreises ist sie in die ISEK-Lenkungsgruppe berufen worden, da  das sehr wichtige Resort Kultur nicht besetzt war. So etwas wird man nicht aus Spaß, sondern weil man die nötige Erfahrung mit einer Palette von kulturellen Veranstaltungen hat. Frau Thaller-Rauch hat nicht nur Kunstgeschichte und Musikwissenschaften studiert, sondern jahrelange Erfahrungen im Kulturkreis.


In diesem Jahr hat sie auch schon bei der Organisation der Malertage mitgewirkt.

Nächstes Jahr folgt das Jubiläum der Städtepartnerschaft.

Dann folgt das Stadtjubiläum. Viel zusätzliche Arbeit steht an.


Es freuen sich über einen kooperativen und freundlichen Umgang

die Vorsitzende und das Kulturkreis-Team

Anrufen
Email