K u l t u r k r e i s   Ebermannstadt e.V.

        Vorträge - Konzerte - Lesungen - Exkursionen

 


Programm SS 2017 


Donnerstag, 2. Februar 2017, 19.30 Uhr

"Die ersten Ackerbauern in der Fränkischen Schweiz - Ergebnisse der Ausgrabungen in der linearbandkeramischen Siedlung von Eschlipp.

Im Vortrag wird die Ausgrabung sowie die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse vorgestellt. Es ist gelungen, eine kleine Siedlung mit mehreren massiv gebauten hölzernen Langhäusern der frühen Ackerbauern in der Mittelgebirgssituation bei Eschlipp vor ca. 7300 Jahren nachzuweisen. Die Bewohner bauten unter anderem Emmer und Einkorn auf dem damals mit fruchtbaren Löß bedeckten Gelände an. Ungewöhnlich ist der hohe Anteil an Artefakten aus Feuerstein, die vielleicht mit einer Sonderfunktion der Siedlung im Rohmaterialproduktionsprozess zu erklären sind. 

Vortrag, Doris Mischka, Erlangen

Resengörgsaal, Eintritt frei!


Donnerstag, 9. Februar 2017, 19.30 Uhr

 Gudrun  - Drama, 1992

Filmvorführung mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten Regisseurs Hans. W. Geißendörfer

Deutschland gegen Ende des 2. Weltkrieges: Die 12-Jährige Gudrun wird von ihrer Mutter zur Großmutter aufs fränkische Land geschickt.. In der Provinz freundet sich Gudrun mit Pfarrersohn Fritz an. Die beiden werden unzertrennlich und teilen ihre gemeinsamen Sehnsüchte und Träume. Als Gudrun Fritz ihr größtes Geheimnis anvertraut, begeht er einen folgenschweren Verrat ...

Der Darsteller des Fritz war ein damaliger Schüler des Gymnasiums Fränkische Schweiz Ebermannstadt, die Darstellerin der Gudrun eine Schülerin der Herder-Gymnasiums Forchheim aus Baiersdorf.

Resengörgsaal, Eintritt frei!


Sonntag, 19. Februar 2017, 17 Uhr

 „Mein lieber Herr Käthe!“

Die Erinnerungen der Katharina Luther:    Mein Leben mit Gott und Martin

Ein starkes (Kirchen-) Stück von und mit  Heike Bauer-Banzhaf

Wie wir es bis in unsere Zeit kennen, ist Katharina eine Frau, deren erstaunlich vielseitigen Fähigkeiten und Verdienste von der Welt der Männer nur am Rande wahrgenommen wurden. Damals wurde sie von ihrem Mann ironisch wie bewundernd „mein lieber Herr Käthe“ genannt. Kaum eine Frau war zu Beginn der Neuzeit wichtiger als sie – als Vorbild für die nächsten 500 Jahre und darüber hinaus in Kirche und Gesellschaft.

Emmauskirche, Eintritt frei, Spenden erbeten!


Donnerstag, 23. Februar 2017, 19.30 Uhr 

 „Marokko - keine Fata Morgana“

Großartige Bergkulissen, sanfte Wüsten-Wellen, anbrandende Atlantik-Dünung, pralles Leben in den Souks, fein ziselierte Dekorationen in Stuck, Holz und Keramik, Lehm-Architektur, Berber-Kultur; das Land mit seiner Geschichte als westlicher Vorposten des Islam in engstem Kontakt mit Spanien.

Vortrag, Katja Boampong- Brummer, Erlangen

Resengörgsaal, Eintritt frei!


Donnerstag, 9.März 2017, 19.30 Uhr

Argentinien - Biolandwirtschaft in den Weiten der Pampa

Einblicke in den Alltag der Gauchos
Argentinien ist eines der größten Agrarländer, das im Bereich der Landwirtschaft von internationalen Konzernen dominiert wird. Am Beispiel des Landgutes La Aurora, das von Juan Ernesto Kiehr bewirtschaftet wird, soll gezeigt werden, wie sich das Leben der Gauchos abspielt und wie die Biolandwirtschaft nachhaltige und alternative Wege in der Rinderzucht gehen kann. Daneben bietet der Vortrag auch Reisetipps für den Touristen und Einblicke in die facettenreichen Landschaften, Geschichten, Kulturen und aktuellen Ereignisse des achtgrößten Landes der Erde.

Vortrag, Christian Kiehr, Ebermannstadt

Resengörgsaal, Eintritt frei!


Donnerstag, 16. März 2017, 19.30 Uhr

Trachten und Stickereien aus Franken und Schlesien

Begleitvortrag zur Sonderausstellung im Heimatmuseum, Dagmar Rosenbauer, Kunreuth

Resengörgsaal, Eintritt frei


Donnerstag, 23. März 2017, 19.30 Uhr

Mykotherapie - Vitalpilze im Fokus

Mykotherapie - die Behandlung mit Pilzen ist in der traditionellen chinesischen Medizin seit Jahrtausenden fester Bestandteil der Materia medica und erfreut sich zunehmend auch in der westlichen Welt steigender Beliebtheit. Was bisher über die Wirkung ausgewählter Medizinalpilze sowie deren Einsatz bekannt ist, stellt der Ebermannstädter Apotheker Christian Redmann im Rahmen dieses Vortrags vor und grenzt tatsächliche Wirkungen von suggerierten Heilsversprechen ab. 

Vortrag, Christian Redmann, Stadtapotheke Ebermannstadt

Resengörgsaal, Eintritt frei


*Donnerstag, 06.April 2017, 18.00 Uhr  - Mitgliederversammlung im Resengörgsaal

Dazu ergeht unsere herzliche Einladung.

anschließend:

Donnerstag, 6. April 2017, 19.30 Uhr

"Energie sparen im Haushalt - Effizienzlabel bei Haushaltsgeräten, Strom sparen, richtig Heizen und Lüften"

Resengörgsaal, Eintritt frei


Ostersonntag, 16. April 2017, 15 Uhr

Literarischer Osterspaziergang mit Rainer Streng

 Wer möchte nicht dem Winter endlich ‚Lebewohl‘ sagen? Wer möchte nicht schauen, ob „Strom und Bäche“ wie in Goethes berühmtem Osterspaziergang „vom Eise befreit“ sein werden? Wer möchte nicht mal darüber nachsinnen, was nun wirklich zuerst da war: die Henne oder das Ei oder gar der Osterhase?

Dann schließen Sie sich doch einfach dem Osterspaziergang der Literaturbühne unter der Leitung von Rainer Streng durch Ebermannstadt an und entdecken Sie das Neuerstehen der Natur mit romantischen Gedichten von Eichendorff, Uhland und Kerner. Dazu steuern dann noch Tucholsky, Mörike und Morgenstern launig Humorvolles bei. Ringelnatz lässt Sie an mehreren Eiern verzweifeln und das „Eier-Lesen“ bekommt einen ganz neuen Sinn. Vielleicht entdecken Sie ja auch ganz neue Eier bei diesem überraschenden und kurzweiligen Osterspaziergang.

Der Treffpunkt für den Literarischen Osterspaziergang, der um 15 Uhr startet, ist am Bürgerhaus (Bahnhofstraße 5).

Teilnahmegebühr: 7 € (erm. 5 €)


Samstag, 29. April 2017, 8.30 Uhr - 19 Uhr

Exkursion:     Kalminzer–Kalmünzer

 Kalminzer sind in der Oberpfälzer Mundart Blöcke verschiedenster Gesteinsarten. Kallmünzer werden die Quarzitblöcke aus der Kreidezeit auf der Fränkischen Alb genannt. Wir besuchen beide Gesteinstypen von der Alb bis in die westliche und nördliche Oberpfalz und diskutieren die abenteuerliche Geschichte dieser beiden Gesteinsnamen.

Treffpunkt 8.30: Forchheim, Streckerplatz; 9.00: Ebermannstadt, P2 (zwischen Landratsamt und Rewe-Getränkemarkt). Mittagseinkehr. Festes Schuhwerk für Wanderungen, evtl. Regenkleidung.

Exkursionsleitung: Prof. Wolfgang Schirmer

Kosten: (Bus und Führung): 19 €; 17,10 € für Mitglieder, Jugendliche und Studenten


Donnerstag, 4. Mai 2017, 19.30 Uhr

„Reformation und Gegenreformation in der Fränkischen Schweiz“

„Wie kam es in der Fränkischen Schweiz dazu, dass der eine Ort überwiegend katholisch, das Nachbardorf aber evangelisch ist?“

Im Vortrag wird deutlich werden, dass der Ursprung der Reformation ein Ringen um eine innerkirchliche Veränderung war und nie beabsichtigt wurde, eine evangelische Kirche zu gründen. Die Einflüsse durch politische Entwicklungen und regionale Herrschaftsverhältnisse führten aber zur meist noch heute vorhandenen Situation. Kurze Episoden aus der damaligen Zeit und geschichtliche Zusammenhänge kommen auch zur Sprache.

Als Ziel des Vortrags soll die Erkenntnis vermittelt werden, dass sich beide Kirchen auf dem Weg zu einer „Einheit als versöhnte Verschiedenheit“ befinden.

Vortrag, Dekan Günther Werner, Muggendorf

Resengörgsaal, Eintritt frei


Sonntag, 7. Mai 2017, 18 Uhr

"Von Klassik bis Jazz“ mit dem Klarinettentrio Schmuck

Das "Klarinettentrio Schmuck" mit Sayaka Schmuck, Sebastian Pigorsch und Oliver Klenk findet in dieser außergewöhnlichen Kombination Klarinette/Bassetthorn/Bass-Klarinette besondere Beliebtheit. Nicht zuletzt durch Prätorius-Preisträgerin Sabine Meyer und ihrem Trio di Clarone ist diese Besetzung bekannt geworden, aber dennoch selten vorzufinden. Aufgrund der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente, verbunden mit inniger Liebe zur Kammermusik, verzaubern die drei preisgekrönten Musiker immer wieder ihr Publikum. Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel treffen bei diesen Musikern aufeinander. Das Programm des Trios reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne.

Kozert in der Emmauskirche, Kirchenweg 5 in Kooperation mit Kirchenmusik an St. Johannis

Eintritt. 10 € ( 8 € erm. für KK-Mitglieder), 5 € für Schüler und Studenten

Programm „Von Klassik bis Jazz":

 W.A. Mozart (1756-1791): aus “Die Zauberflöte“

 für 2 Klarinetten und Bassetthorn

Ouverture - Dies Bildnis ist bezaubernd schön – Soll ich Dich Teurer nicht mehr sehen -

Das klingt so herrlich - Der Hölle Rache

 Antonin Dvorák (1841-1904): aus “Slavische Tänze“

für 2 Klarinetten und Bassetthorn

 Slavischer Tanz Nr. 1 Op. 46, Presto

Slavischer Tanz Nr. 2 Op. 72, Allegretto grazioso

 W. A. Mozart (1756-1791): aus „Die Hochzeit des Figaro“ und „Don Giovanni

 für 2 Klarinetten und Bassetthorn

Voi che sapete (Sagt, holde Frauen)

Là ci darem la mano (Reich mir die Hand mein Leben)

 ---- P A U S E ---

 Astor Piazzolla (1921-1992): aus „Histoire du Tango“

 für 2 Klarinetten und Bass-Klarinette

Nightclub 1960

Claude Debussy (1862-1918): Little Negro

 Scott Joplin (1867-1917): The Strenuous Life

 Paul Desmond (1924-1977): Take Five

 Turner Layton/Benny Godman (1894-1978): After You´ve Gone

 Zequinha de Abreu (1880-1935): Tico Tico

 Irving Berlin (1888-1989): Alexander´s Ragtime Band

 für 2 Klarinetten und Bass-Klarinette

 


 

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18 Uhr

Veranstaltung zum Tag der Vertriebenen

Gespräche-Geschichten- Lesung

Moderation: Dr.  Manfred Franze

Rathaussaal Ebermannstadt, barrierefreier Zugang


Samstag, 01. Juli 2016, 19.00 Uhr

Vernissage der Kunstausstellung

"Böhm´s fabelhafte Naturgeschichten"

Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch heuer wieder vom Museumsbeirat in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis zur Eröffnung der zweiten Sonderausstellung mit dem Titel "Böhms fabelhafte Naturgeschichten" eine Vernissage im Museumsgarten veranstaltet. Gezeigt werden Tier- und Pflanzenbilder von Wolfgang Böhm, einem Künstler aus Nürnberg. Eine besondere Spannung erhalten Böhms Darstellungen in Acryl- oder Aquarelltechnik durch seine Perspektivenwechsel, durch monochrome oder bewußt farbenreiche Abbildungen der Wirklichkeit.
Zu dieser Vernissage am 1. Juli 2017 um 19.00 Uhr laden wir herzlich ein, es gibt wieder Happen und Getränke und eine musikalische Umrahmung durch das Saxophon-Quartett "Les Quatre“.

Vernissage im Heimatmuseum, Bahnhofstr. 5, 91320 Ebermannstadt








______________________________________________

 

Das Copyright für Fotos/Texte liegt bei den jeweiligen Referenten, Musikern, Künstlern, Fotografen oder beim Kulturkreis